Chinesisch kennt jeder, japanisch die meisten, aber koreanisch Essen bleibt Insidern vorbehalten. Dem wollte das Ehepaar Kim Sung Suk und Gernot Müller Abhilfe schaffen: Frau Kim hat das Kochen im Blut und wanderte mit dem international erfahrenen Küchenchef von Seoul nach Hard aus, um kulinarisch tätig zu werden. Wir sollten den Rahmen ihres Wirkens anregend präsentieren und hoffen, dass Sie unser virtueller Rundgang von einem Besuch im Okims überzeugt.

Klient
Okims
Unsere Rolle
360° Fotografie
Produktionsjahr
2020 - 09
Auftragsart
Virtueller Rundgang
  • Dem Wesentlichen zugetan
  • Preisgekrönte Innenarchitektur
Die Aufgabe

Das kleine, feine koreanische Restaurant von Kim Sung Suk und Gernot Müller konnte sich seit 2012 einen Namen machen, der Freunde der fernöstlichen Esskultur auch von weit her nach Hard an den Bodensee lockt. Ohne Reservierung rückt das kulinarische Glück in weite Ferne und so lud uns der Chef des Hauses dazu ein, allen Unglücklichen wenigstens ein virtuelles Häppchen zukommen zu lassen. 

Die Umsetzung

Dem Ruf folgten wir sehr gerne. Einerseits, weil wir am Vorabend der Aufnahmen selbst die letzten fünf Plätze für ein erfreuliches Abendessen ergattern konnten, andererseits weil das Lokal schon seit Jahren von uns in allen Fragen des Marketing betreut wird und wird die jüngst gestalteten Tischsets auf ihre Funktion prüfen wollten. Drei Fliegen mit einem Streich, sozusagen.

Das Ergebnis

Der virtuelle Rundgang nimmt die Idee mit den drei Fliegen auf und präsentiert den Raum in drei virtuellen Schritten. Die Idee des Architektenpaares, die zu dieser Raumgestaltung geführt hat, nennt sich Madang und dessen Beschreibung findet sich auf der Website unseres Kunden neben anderem Wissenswerten, wie zum Bespiel koreanischen Tischsitten.